Ferias – Legendäre Volksfeste in Andalusien

Fieras, das sind die legendären Feste in Andalusien. Religiöse und welchtliche Bräuche vermischen sich, die Stimmung ist enorm, die Menschen tanzen,… . Der Festkalender in Andalusien beginnt früh: Die Heiligen Drei Könige ziehen am Abend des 5. Januar ihre Runden, an dem sich besonders die Kinder erfreuen. Beim Karneval pulsiert die Provinz Cádiz und dort vor allem die Hauptstadt selbst.

Zwischen Ende März und November feiert man mehrtägige “Ferias”. Sie sind vor vielen Jahren aus den regionalen Viehmärkten enstanden und sind heute bunte folkloristische Volksfeste wo bis spät in die Nacht getanzt, gelacht und gefeiert wird.

Bekannte Ferias:

  • April-Feria (Sevilla) 2 Wochen nach Ostern
  • Pferde-Feria (Jerez de la Frontera) 2. Woche im Mai
  • Mai-Feria (Córdoba) Mitte/Ende Mai
  • Manzanilla-Feria (Sanlúcar de Barrameda) Ende Mai
  • August-Feria (Málaga) 3. Woche im August
  • Feria de Pedro Romero (Ronda) Anfang September

In Andalusien wird oft und viel gefeiert. So feiert man in der ersten Maihälfte in Córdoba das Festival de los Patios (Innenhöfe), ein Wettbewerb um den schönsten Patio. Auch die Sonnenwende wird Ende Juni von zahlreichen Gemeinden gefeiert. Solltet ihr das Glück haben und auf eurer Rundreise auf ein Fest in einer kleinen Gemeinde treffen, dann Glückwunsch! Die Feste in kleiner Runde sind einmalig, es wird getanzt bis spät in die Nacht! In Dörfern wird oft das Ende der Weinlese oder der Fischfangsaison gefeiert… danach könntet ihr euch ein bisschen richten ;) .

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/10 (2 votes cast)
Ferias - Legendäre Volksfeste in Andalusien, 4.5 out of 10 based on 2 ratings